Freitag, 25. Januar 2008

"Kernschmelze"

Als hätte man nicht schon genug mit den Vorbereitungen für`s Auslandspraktikum zu tun! Nein, man muss auch noch studieren ;)

Erziehungshilfen und Alkoholismus, vor allem beim Letzteren sind wir ja nun alle ein wenig vorbelastet ;)
Aber in Bezug auf die Alkoholembryopathie (bleibende Missbildungen am Foetus/Embryo durch Alkoholkonsum der Mutter in der Schwangerschaft) sollte sich vor allem ein gewisser Prüfungs-Beisitzer mal ein paar Gedanken über teratogene Missbildungen am eigenen Leib machen, anstatt die Nase soooo hoch zu tragen!
Namen werden hier nicht genannt, aber Insider wissen wovon ich rede!

Es ist auf jeden Fall bestanden/überstanden und wir werden als Experten für eben Genanntes und auch für die nach §20 beschriebene Schuldunfähigkeit auf Grund einer "anderen seelischen Abartigkeit" in die Geschichte eingehen. ;) Hoch sollen sie leben!

Das abschließende Resultat lautet also:
Vorsicht Leute, Alkohol kann zu einer Systemerkrankung werden und löst Familien- und Arbeitsverhältnisse, Beziehungen, Banknoten, Leberzellen und vor allem die grauen Zellen auf! Die irreversible Kernschmelze droht!

1 Kommentar:

Verena hat gesagt…

Ich werde sein Haus mit Dreck bewerfen! Jawollja!!!